Hast Du noch Reste von Deinem letzten Pulli übrig oder den noch gar nicht angefangen? Hier ein kleines Projekt für die Puppe.

Strickanleitung

Ich stricke erst die Beinchen und für die zu einem Teil zusammen. Jetzt stricke ich noch einige Runden bevor ich die Arbeit für den Reissverschluss teile.

Um mehr Platzt für den Popo zu haben, kommt in den hinteren Bereich eine halbe Ferse.

Für die Armausschnitte wird die Arbeit nochmals geteilt. Ich habe die Erfahrung gemacht, wenn ich an dieser Stelle 1 Masche abkette zieht sich die Arbeit nicht so stark auseinander.

Für alle angestrickten Teile, wie hier für die Ärmel, nehme ich Maschen aus den Randmaschen auf.

Den Reissverschluss habe ich mit der Maschine eingenäht. Das kann man natürlich auch sehr gut mit der Hand maschen.

Die Kapuze ist wie eine Käppchenferse gestrickt.

Wenn man die Söckchen direkt anstrickt, gehen sie nicht verloren.

Die Handschuhe werden, wie bei einem richtigen Baby, mit einer kurzen Luftmaschenkette befestigt.