Als ich meinen Plott Mond aus Sternen anfangs auf Facebook teilte wurde ich in einer Gruppe gefragt, wie ich die einzelnen Sterne so akkurat auf dem Shirt  platzieren konnte. Da gibt es natĂŒrlich einen Trick: Wenn man das Motiv auf Flexfolie plottet (eine spezielle Folie, die spĂ€ter auf Stoff aufgebĂŒgelt werden kann), dann wird der Plotter so eingestellt, dass zwar die Folie geschnitten wird, aber die TrĂ€gerfolie intakt bleibt. Dann ist bei solch filigranen Motiven nur noch das sogenannte entgittern eine kleine Herausforderung.

Plotterdatei Mond aus Sternen entgittern
Entgittern bedeutet, die Elemente, die nicht aufgebĂŒgelt werden sollen von der TrĂ€gerfolie zu entfernen.
Plotterdatei

Wer des öfteren filigrane Motive plottet, dem kann ich passendes Entgitterwerkzeug nur ans Herz legen oder zumindest ein Pinzette Set. Ich war schon so oft froh, dass ich meines hatte.

Plottermotiv mit Folie auf dem Shirt

Ist das einmal geschafft, ist der Rest denkbar einfach. Die TrĂ€gerfolie wird mit dem verbliebenen Motiv an der gewĂŒnschten Stelle auf das Shirt oder einfach den Stoff geklebt und …

Plottermotiv Mond aus Sernen mit dem BĂŒgeleisen aufbĂŒgeln

… kann dann mit dem BĂŒgeleisen (ohne Dampf) festgebĂŒgelt werden. Achtung achte bei der Hitze des BĂŒgeleisens auf die Beschreibung der jeweiligen Folie. Bei mir waren es 2 Punkte auf dem BĂŒgeleisen. Anfangs hatte ich Angst direkt mit dem bĂŒgeleisen ĂŒber die TrĂ€gerfolie zu bĂŒgeln, ich hatte irgendwie Angst, diese könnte schmelzen und an meinem BĂŒgeleisen kleben, so legte ich ein Backpapier dazwischen – GROSSER FEHLER – das Motiv haftete nicht bzw. nur schlecht am Stoff. Als ich dann das Backpapier weg lies ging es super.

Plott Mond aus Sternen auf dem Shirt

Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Wenn Du einen Plotter hast, dann kannst Du das auch. Einfach meine Plotterdatei herunterladen, auf Flexfolie plotten, entgittern, aufbĂŒgeln und fertig.

nĂ€hen fĂŒr die aktuelle Saison