Unsere Stoffempfehlung
zum Schnittmuster

Stoffverbrauch 2 m vei 1,40 m breite

Das Kleid habe ich mit 1,5 cm an den nähten und mit 4 cm an den Säumen zugeschnitten. Der Schnitt ist eigentlich für ein knielanges KLeid gedacht. Um ein langes Kleid zu machen messe ich von meiner Taille bis zu den Knöcheln und übertrage diese Länge auf mein Schnittmuster. Auch hier den Saum nicht vergessen.

Genäht habe ich alle innen liegenden Nähte mit der Overlock. Meist hat man für die Overlock nicht so viele Farben zur Auswahl. Wenn man nur den linken Faden passend zum Stoff nimmt, ist das meist ausreichend. Nur diesen Faden kann man von aussen sehen.

Ich beginne bei den Schulternähten. Die Nahtzugabe schneide ich automatisch zurück. Über die aufgedruckten Pailletten näht die Overlock ganz gut drüber. Ab und zu hakt es ein bisschen.

Der Einfasstreifen für den Hals näht man mit etwas Zug auf.

Säume habe ich mit der Zwillingsnadel genäht. Ein kleiner Tipp:

Wenn man keine zweite Spule für die Doppelnaht hat, einfach eine zusätzliche Spule aufsetzten.

Auf die richtige Länge bringe ich das Kleid mit einem Rockabrunder. Den gibt es als extra Gerät. Ich nehme gerne den, der schon an der Schneiderpuppe angebracht ist.

Der Rockabrunder kann man ab ca. 25 € in Kurzwarenhandel kaufen.

Für einen gleichbleibenden Nahtabstand kann man sich einen Klebestreifen an der Nähmaschine anbringen.

Die Naht muss noch etwas ausgebügelt werden.

Wenn Du noch ein paar Nähtipps brauchst, schau Dir auch mal das Video an in dem wir ein T-Shirt nähen.