Das Schnittmuster für die Bluse zum Binden habe wir in einer Burda Style entdeckt.

Stoff kaufen
Schnittmuster kaufen
Kopierfolie kaufen

Das Schnittmuster habe ich aus der Burda Style 6/2016 mit Kopierfolie heraus kopiert. Es kann aber auch bei Burda heruntergeladen werden.

Ich schneide mit 1,5 cm Nahtzugabe zu. An den Aussenkanten der Belege spare ich mit die Nahtzugabe, die werde ich nur mit der Overlock versäubern.

In diesem Video zeigen wir Dir, wie man so ein Burda-Schnittmuster zusammenklebt.

Zuerst nähe ich die Belege für die „Bindebänder“. Die Belege habe ich dafür an den oberen Kanten versäubert und dann rechts auf rechts aufgenäht.

Vor dem Wenden die Kanten kürzen und/oder einschneiden. Alles gut ausbügeln nicht vergessen.

An den Schultern der Bluse und den Belegen für den Hals die Nähte schliessen. Immer versäubert und bügeln, auch wenn später nicht immer erwähnt.

Die Belege rechts auf recht annähen. Den Halsausschnitt wie auf den Bildern gezeigt abnähen und einschneiden.

Seit einiger Zeit benütze ich Bügelkissen um Nähte mit leichten Rundungen auszubügeln. Das Bügeln ist leichter und das Kleidungsstück bekommt eine schönere Form.

An die hinter Ecke nähe ich eine kleine Schlinge für den Knopf. Dafür nähe ich einige male um einen runden Gegenstand, der etwa den gleichen Durchmesser hat wie mein Knopf und nähe das dann mit Knopflochstichen zusammen. Kopflochstiche sind Stiche die am Ende immer einen Knoten haben.

So sieht die Bluse dann geschlossen aus.

Und hier noch einige Bilder von dem, wie ich finde, gut gelungenen Halsausschnitt. 😉

Ich schliesse jetzt noch die Seitennähte und nähe die Saumzugaben an den Armlöchern. Damit die Schulter genau gleich breit werden überprüfe ich das noch bevor ich nähe.

Den Seitenbereich und den Saum umnähen.

Sieht supersüss aus die kleine Bluse zum Binden. 

Passt sehr gut zu unserem Rüschenrock.