Diesen süssen Rock kannst Du aus einer alten Jeans ganz einfach nachnähen.

Blauer Stoff kaufen
cremfarbener Stoff kaufen

Für den Rüschenrock brauche ich eine alte Jeans, die aber am Bund noch passt. 2 unterschiedliche Stoffe. Einen Streifen 10 cm und einer 20 cm bei Lorelei´s Rock 120 cm breit. Lorelei hat die Grösse 122/128.

Die Jeans wird direkt am Schritt abgeschnitten. Wenn der Bund vorne und hinten aufeinander liegt wird der Popo-Bereich etwas länger. Am besten man überprüft direkt am Kind, ob die entstandene Hüftpasse rundum gleich lang ist.

Die Rüschen sollen doppelt so lange sein, wie der Umfang der Hüftpasse. Einmal so breit, wie der Rock lang sein soll minus Hüftpasse und einmal halb so breit.

Die Streifen werden an den kurzen Seiten zusammengenäht und unten gesäumt. Den Saum mache ich bei diesen dünneren Baumwollstoffen gerne so, dass ich ihn 2 mal 1 cm umbügele und mit dem Geradstich festnähe.

Die Streifen stecke ich aufeinander und nähe sie zusammen mit 2 parallel verlaufenden Nähten. Mit diesem Nähten werde ich die Streifen kräuseln. Deshalb nehme ich eine längere Stichlänge ca. 4 und lasse an beiden Enden einen längen Faden, den ich gut fassen kann.

Um die Rüschen auf die Weite der Hüftpasse zu bekommen, an dem Oberfaden so lange zeihen, bis das erreicht ist. Die Rüchen über die ganze Länge verteilen und anstecken. Mit einem Geradstich annähen und und mit einem Zick-Zack-Stich versäubern.

Für den Bindegürtel schneide ich 2 Stoffstreifen 2 cm breiter als die Gürtelschlaufen sind und ca. 50 cm länger als die Taillenweite ist zu.

Die Streifen nähe ich recht auf recht aufeinander und lasse ich der Mitte eine ca. 10 cm grosse Wendeöffnung. Nach dem Nähen kappe ich die Ecken.

Der Gürtel lässt sich mit einem Rührlöffel ganz leicht umdrehen.

Jetzt muss mal wieder gebügelt werden. Die Nahtzugaben der Wendeöffnung lege ich dabei nach innen. Zum Schluss nähe ich nochmals die Kanten und schliesse dabei die Wendeöffnung.

Der Rüschenrock passt perfekt zu unserer Bluse zum Binden.