Hier zeigen wir Euch, wie man aus einer alten Jeans eine coole Tasche machen kann.

Dazu benötigst Du nur wenig Material. Eine alte Jeans natürlich, die kann gerne schon im Schritt kaputt sein, Wenn sie im Hüftbereich nicht mehr ok ist, kannst Du die Jeanstasche füttern oder einen Fleck hinterlegen und festnähen. Der Used-Look macht ja gerade dem Charm der Tasche aus.

Tasche nähen aus einer alten Jeans

Wenn Du füttern willst, brauchst Du natürlich dafür noch den Stoff. 1 m Bauwollstoff ist mehr als ausreichend. Der Stoff muss doppelt so groß sein wie Deine Tasche + Innentaschen + eine Lage für 2 Henkel.

Zuerst schneiden wir die Beine der Jeans ab und bestimmen dabei die Höhe der Tasche. Es sollte ein gutes Verhältnis zur Breite der Jeans sein, das ja auch die Breite der Tasche ist.

Danach muss die Innennaht an den Beinen heraus.